• -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-
  • -Yoga-am-Seerücken-

Yoga-Begriffe

Die meisten Yoga-Begriffe entstammen dem Sanskript, einer alten indischen Sprache. Die wichtigsten Begriffe haben wir hier zusammengefasst.

Eine gelungene, sehr verdichtete Zusammenfassung über Geschichte, Philosophie und Begriffe des Yoga:

the yoga poster ist erhältlich bei theyogaposter.com

 

YASR Gallerie

image

YASR Yoga-Studio Illhart

Das Yoga-Studio in Illhart befindet sich in den Räumen des weiter lesen ...
  • 1

Yoga-Begriffe

  • Asana

    Asana

     Sanskrit: wörtlich übersetzt: Sitz; Matte; Körperhaltung Die Bedeutung "Yoga-Haltung" ist die bekannteste. In Yoga-Schulen werden Asanas
    weiter lesen ...
  • Ashtanga-Yoga

    Ashtanga-Yoga

    Der Inder Sri Krishna Pattabhi Jois (1915-2009) entwickelte eine sehr kraftvolle und dynamische Form des Hatha-Yoga. Es
    weiter lesen ...
  • Bandha

    Bandha

    Sanskrit : wörtlich Bindung, Verbindung, Kontraktion, Verschluss Das Wort Bandha ist auch verwandt mit dem deutschen
    weiter lesen ...
  • Bhagavad Gita

    Bhagavad Gita

    Die Bhagavad Gita ist eins der meist gelesenen Bücher in Indien. Viele Inder tragen sie
    weiter lesen ...
  • Bhastrika

    Bhastrika

      (Blasbalgatmung) Luft wird rhythmisch intensiv durch beide Nasenlöcher eingezogen und wieder ausgestossen. Nach tiefem
    weiter lesen ...
  • Brahmari

    Brahmari

      (Summen wie eine Biene) Beim Einatmen erzeugt man einen schnarchenden Ton, beim Ausatmen den
    weiter lesen ...
  • Chakra

    Chakra

     Sanskrit: wörtlich Rad, Kreis Nach der Lehre des Tantra gibt es 7 Chakras, von denen
    weiter lesen ...
  • Dhyana

    Dhyana

    Der Begriff ist in allen Werken zu finden, die sich mit Meditation beschäftigen, unter anderen
    weiter lesen ...
  • Guru

    Guru

    Sanskrit: Lehrer, spiritueller Führer Wörtlich: Beseitiger der Dunkelheit  
    weiter lesen ...
  • Hatha-Yoga

    Hatha-Yoga

    „hatha“= Kraft, Ausdauer, Energie.  Hatha-Yoga ist ein Oberbegriff für körperbezogenes Yoga, d. h. für yogische Körper-
    weiter lesen ...
  • Iyengar-Yoga

    Iyengar-Yoga

    Der Inder B.K.S. Iyengar sprich: aiyengar (14. Dez 1918 - 20. Aug 2014) begründete diesen kraftvollen Yogastil. Seine langjährige
    weiter lesen ...
  • Kapalabhati

    Kapalabhati

    (schnelle Blasbalgatmung, auch Feueratmung genannt) Wörtlich: „leuchtender Schädel“ Bei dieser Atemtechnik für Fortgeschrittene wird langsam
    weiter lesen ...
  • Karma

    Karma

    Sanskrit: Tat, Handlung, Gesetz von Ursache und Wirkung Der Gedanke von Karma und Reinkarnation wird
    weiter lesen ...
  • Kosha

    Kosha

    Sanskrit: wörtlich Hülle, Überdeckung    Die Lehre der Koshas geht auf die alten Yogaschriften, die
    weiter lesen ...
  • Kriya

    Kriya

    Sanskrit: Handlung, Ritus, körperliche Reinigungstechnik im Hatha-Yoga Beispiele für Kriyas sind: Neti (Nasenspülung), Trataka (Anstarren von Objekten aus
    weiter lesen ...
  • Kundalini

    Kundalini

    Sanskrit: wörtlich: die Aufgerollte; Bezeichnung für die schöpferische Kraft im Menschen Die Kundalini liegt aufgerollt
    weiter lesen ...
  • Kundalini-Yoga

    Kundalini-Yoga

    Im Kundalini-Yoga nach der Lehre des Yogi Bhajan (1929-2004) geht es um Anregung und Verstärkung jener Energie,
    weiter lesen ...
  • Mantra

    Mantra

    Es sind meist kurze Wortfolgen, die mehrmals rezitiert werden. Das bekannteste Mantra im Hinduismus ist
    weiter lesen ...
  • Mudra

    Mudra

    Sanskrit: Siegel, Geste, Handstellung Die bekanntesten Formen von Mudra sind die Handgesten und Fingerstellungen, z.
    weiter lesen ...
  • Namaste

    Namaste

    Sanskrit: namasté, von nam = verbeugen  Namastee Eine Grussformel und Grussgeste, die sinngemäss "ich grüße das
    weiter lesen ...
  • Patanjali

    Patanjali

      War indischer Gelehrter und soll Autor der Yogasutren, eines wichtigen Grundlagentextes des Yoga, gewesen
    weiter lesen ...
  • Power-Yoga

    Power-Yoga

    Poweryoga wurde vom Amerikaner Bryan Kest begründet und ist ein kraftvoller, intensiver durch längeres Halten der Yogapositionen
    weiter lesen ...
  • Prana

    Prana

    prana= Atem oder universale Lebensenergie Mithilfe von Pranayama, der bewussten Ausweitung ayama des Atems, wird Prana, das indische Wort
    weiter lesen ...
  • Pranayama

    Pranayama

    Sanskrit: ayama = die Kontrolle, Verlängerung des Atems prana= Atem oder universale Lebensenergie Mithilfe von Pranayama, der
    weiter lesen ...
  • Sanskrit

    Sanskrit

    Älteste indische Sprache; Sprache der Mantras und der Schriften. Wikipedia Artikel zu Sanskrit  
    weiter lesen ...
  • Satsanga

    Satsanga

    Begegnung (sanga) mit dem Guten oder Weisen (sat). Kontakt mit Menschen, die eine spirituelle Verwirklichung
    weiter lesen ...
  • Sonnengruss

    Sonnengruss

    Surya-Namaskara (Sanskrit), Surya-Namaskar (Hindi) Sonnengruss             Eine der bekanntesten dynamischen
    weiter lesen ...
  • Ujjavi-Atmung

    Ujjavi-Atmung

    (Kehlkopfritzenatmung) Sanskrit: ujjayi = die Siegreiche Wirkung: Versorgt Körper und Muskeln mit Energie. Belebt und erwärmt
    weiter lesen ...
  • Upanishaden

    Upanishaden

    Sanskrit: upa = nahe, ni = nieder, schad = sitzen; gemeint ist „der Schüler sitzt zu Füßen des
    weiter lesen ...
  • Veda, Veden

    Veda, Veden

    Sanskrit: Wissen, spirituelle Erkenntnis Veden sind die alten heiligen Schriften der Hindus, bilden die Grundlage
    weiter lesen ...
  • Vinyasa-Yoga

    Vinyasa-Yoga

    Vinyasa-Yoga ist eine fordernde Yoga-Stunde, und wir kommen in schwitzen. Im Vinyasa-Yoga sind alle Yoga-Stellungen
    weiter lesen ...
  • Yoga-Nidra

    Yoga-Nidra

    Sanskrit: Schlaf oder Nicht-Bewusstheit.   Yoga-Nidra oder der „yogische Schlaf“, ist eine uralte Technik, die
    weiter lesen ...
  • Yogasutra

    Yogasutra

    Sanskrit: wörtlich Sutra = Faden, Leitfaden des Yoga Yogasutras sind Aphorismen, die von Patanjali, einem indischen
    weiter lesen ...

Weitere Inhalte ... (Über Yoga) (yoga-begriffe)

  Was ist Yoga?
  Yoga-Stile
  Yoga-Begriffe
  Yoga Weblinks und Literaturhinweise

​​​​

  Dorfstrasse 1
CH-8556 Illhart
Alleestrasse 48
CH-8950 Romanshorn
 

Sybille Proft | +41 78 951 8146 | | www.yasr.ch | Alle Kontaktadressen